Der nächste Tag der Nachbarn: am 25. Mai 2018 im Aargau

„Gute Nachbarn sind ein echter Schatz“, heisst es in einem ungarischen Sprichwort. Dank dem Tag der Nachbarn vertiefen wir die Beziehungen zu ihnen.

Nicht allen fällt es leicht, eine wertvolle Beziehung zu ihren Nachbarinnen und Nachbarn aufzubauen und diese auch zu pflegen. Darum gibt es seit 17 Jahren den Tag der Nachbarn. Was in Paris begann, wird inzwischen von rund 15 Millionen Menschen in 36 Ländern - auch ausserhalb Europas - gefeiert. Im Aargau fanden dieses Jahr zum ersten Mal nachbarschaftliche Feierlichkeiten statt - in einigen Gemeinden des aargauischen Wynentals. Wer im nächsten Jahr auch etwas organisieren möchte, erfährt hier mehr!

Einmal im Jahr kommen Menschen zusammen und treffen sich mit ihren Nachbarinnen und Nachbarn. Alle dürfen mitmachen, alle dürfen ihre Ideen einbringen. Es kann etwas ganz Einfaches sein: Zum Beispiel eine Sitzbank rausstellen, die Nachbarn vom Haus oder der Wohnung nebenan zu einem Kaffee einladen, mit ihnen einen kleinen Schwatz halten. Es kann aber auch etwas Grösseres sein: Man kann Strassenspiele veranstalten, ein kleines Fest im Garten veranstalten, ein Strassenfest initiieren oder gleich ein Quartierfest auf die Beine stellen.

Der Nachbarschaftstag ist eine internationale Initiative, die Solidarität und das Zusammenleben fördert. So sollen lebendige Nachbarschaften entstehen. Auch wir von benevol Aargau wünschen uns, dass die Menschen, die im selben Quartier oder an der gleichen Strasse leben, neue Kontakte knüpfen und vertiefen - sind sie nun alt oder jung, zugezogen oder alteingesessen, fremd oder einheimisch, Single oder Teil einer Grossfamilie.

Wollen Sie am 25. Mai 2018 ebenfalls etwas mit oder für Ihre Nachbarinnen und Nachbarn organisieren?

Lassen Sie sich inspirieren: