Menschen essen draussen Brunch Freiwilligenarbeit

Wenn der Brunch die Freiwilligen stärkt

Wie der Einsatz von Freiwilligen mit einem geselligen Anlass anerkannt werden kann, zeigt das Beispiel des Mia-Brunches. Ein Bericht aus erster Hand!

Rund 90 Vereinsmitglieder, freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Gäste aus den Gemeinderäten Unterentfelden, Suhr und Muhen folgten der Einladung des Vereinsvorstandes zum traditionellen MiA-Brunch 2017 im Waldhaus Unterentfelden.

Mit grosser Freude durfte Vizepräsidentin Beatrix Donzé die Gäste unter den lauschigen Bäumen begrüssen und ihnen ein gemütliches Beisammensein bei Speis und Trank wünschen. Sie bedankte sich recht herzlich bei allen freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ohne die der Verein nicht funktionieren könnte, und forderte die Gäste auf, den Verein bei Freunden, Bekannten und Nachbarn bekannt und auf die Dienstleistungen aufmerksam zu machen.

Nebst ein paar kurzen, grossen Regentropfen, die die Gästeschar kaum erschütternte, war Petrus der Gesellschaft gut gesinnt. Das ausgewogene, vielfältige Buffet liess keine Wünsche offen und der feine Duft von Röschti und Spiegeleiern lockte die Anwesenden heran. Das Alphorn-Duo Beny Lüthy und Bea Graf untermalte mit Ihren traditionellen wie moderneren Klängen die fröhliche Runde  aufs Beste. Beim Taler- und Fahnenschwingen integrierten sie einige der anwesenden Gäste, was natürlich neben grossem Applaus auch Lachsalven auslöste.

Ein grosser Dank gebührt allen Helferinnen und Helfer vor Ort, aber auch denjenigen hinter den Kulissen, vorab dem OK-Chef, Peter Leisibach, und der Geschäftsstellenleiterin Sonja Eichenberger. Der Hof-Fotograf Roland Burkhardt aus Suhr hielt mit vielen guten Momentaufnahmen den Anlass optisch fest - für die Website und das Archiv. Auch ihm galt herzlicher Dank.

Ohne die vielen guten Geister und fleissigen Hände könnte der Brunch nicht durchgeführt werden. Sie alle freuen sich bereits wieder auf die nächsten Anlässe!

Aktuell werden noch Fahrerinnen und Fahrer für Suhr und Entfelden und Koordinationspersonen für Entfelden gesucht. Interessiert? Erfahren Sie mehr bei Sonja Eichenberger unter info@remove-this.mia-entfelden.ch oder unter Tel. 062 511 26 11.

Text: Beatrix Donzé