Lebensgeschichten und Erinnerungen als Türöffner

Biografiearbeit

In der Begleitung alter Menschen sind Erinnerungen von unschätzbarem Wert. Mit Methoden aus der Biografiearbeit, der Gesprächsführung und mit Beispielen aus der Praxis wird aufgezeigt, wie die Erinnerungspflege bei Besuchen eingesetztwerden und man so Brücken bauen kann. 

Sie setzen sich mit der Erinnerungsarbeit auseinander und gewinnen Verständnis für die Lebensgeschichten alter Menschen; Sie verstehen die Normen und Werte des Alltagslebens zwischen 1920 und 1950 und können die Prägungen ausdieser Zeit nachvollziehen. Sie erhalten konkrete Hinweise für die Umsetzung derErinnerungspflege mit allen Sinnen.

zur Anmeldung

Ort: Schaffhausen, Zweigstrasse 2
Datum:

Donnerstag, 2. November 2017

14.00 – 17.00 Uhr