Menschen mit Demenz begleiten GR

In der Schweiz leben 144'000 Menschen mit einer Demenz. Der Umgang mit dieser Krankheit stellt alle vor eine grosse Herausforderung: Angehörige, Betreuende und Besuchende. Demenz erfordert viel Einfühlungsvermögen, Verständnis und Toleranz. 

Der Kurs vermittelt Basiswissen zu verschiedenen Formen von Demenz und deren Auswirkungen auf das Alltagsleben. Anhand von Fallbeispielen aus der Praxis üben die Teilnehmenden mit besonders herausfordernden Situationen umzugehen. In der «Validation» lernen sie eine Methode kennen, die den Zugang zu demenzbetroffenen, verwirrten und mehrheitlich alten Menschen ermöglicht.

Die Teilnehmenden

  • erhalten Informationen zu den verschiedenen Formen der Demenzerkrankungen
  • erkennen Anzeichen und Symptome einer Demenzerkrankung
  • entwickeln Strategien zur Bewältigung schwieriger Situationen
  • reflektieren die eigenen Möglichkeiten und Grenzen
  • nutzen das Angebot als Vernetzungsplattform

Zielgruppe

  • Frauen und Männer, welche sich für ein freiwilliges Engagement in einem Besuchs- und Begleitdienst interessieren
  • Freiwillig Engagierte, welche ihre Erfahrungen im Besuchsdienst einer Kirche, eines Altersheim oder einer anderen Non-Profit-Organisation reflektieren wollen
  • Menschen, welche als Angehörige oder Nachbarn im eigenen sozialen Umfeld andere Menschen freiwillig besuchen und begleiten 
Ort: Chur
Datum:

Donnerstag, 8. und 15. März 2018