Zusammenarbeit mit privaten Mandatstragenden - Praxisseminar

Auch die Mitarbeitenden von Sozialdiensten, Fachstellen und der KESB sehen sich in der Zusammenarbeit mit PriMa vor diverse Herausforderungen gestellt. In diesem 2,5-tägigen Seminar werden die wichtigsten Grundlagen der privaten Beistandschaft und der Freiwilligenarbeit generell vermittelt. Dank eines hohen Praxis- und Anwendungsbezugs können die Teilnehmenden die Zusammenarbeit für alle Kooperationspartner erfolgreich gestalten und bedarfsorientiert weiterentwickeln. 

Neben professionellen Beiständen sind private Mandatsträgerinnen und Mandatsträger (PriMa) auch im revidierten Kindes- und Erwachsenenschutzrecht ein wichtiger Pfeiler. Sie stehen schutzbedürftigen Menschen wie Betagten, psychisch Kranken oder sozial Benachteiligten im Rahmen einer gesetzlichen Massnahme unterstützend zur Seite. Sie sind beispielsweise für die alltäglichen administrativen und finanziellen Angelegenheiten zuständig, erledigen kleinere Besorgungen und nehmen Betreuungsaufgaben wahr. Das Engagement der PriMa ist wertvoll, zumal eine grosse Zahl der Klientinnen und Klienten keine nahen Verwandten oder Freunde hat, welche diese Aufgaben übernehmen könnten. Das Führen einer Beistandschaft ist ein anspruchsvolles Amt, wofür neben Zeit auch spezifische Sozial- und Fachkompetenzen benötigt werden. 

Weitere Informationen

Ort: Campus Olten, Riggenbachstrasse 16, 4600 Olten

Anmeldung

Kontaktangaben
Weiteres
Submit
Allgemeine Bedingungen

Die Kosten sind im Voraus zu bezahlen. Bei Abmeldung weniger als zehn Tage vor Beginn der Veranstaltung/des Kurses werden die vollen Kosten berechnet. Der Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Programmänderungen oder Absagen aus dringenden Anlässen behält sich der Veranstalter vor.