Gemeinden

Das gesellschaftliche und politische Leben in den Gemeinden wird von freiwillig tätigen Personen massgeblich mitgestaltet. Praktisch alle Lebensbereiche – Politik, Sport, Jugend, Alter, Kultur – sind auf Freiwilligenarbeit angewiesen. Die Freiwilligen, sei in es in Vereinen, in Projekt- und Initiativgruppen oder in der Nachbarschaftshilfe, unterstützen mit ihrem unbezahlten Engagement das Gemeinwesen enorm. Sie leisten Integrationsarbeit, fördern Gemeinschaften und Freizeitaktivitäten und sie übernehmen Aufgaben der öffentlichen Hand mit oder ohne Mandat. Wie kann dieses freiwillige Engagement von den Gemeinden gestärkt, gefördert und unterstützt werden? 

Im Auftrag des kantonalen Amtes für Soziale Sicherheit beraten und begleiten wir die Solothurner Gemeinden bei der Förderung der Freiwilligenarbeit, unter anderem bei integrationsspezifischen Freiwilligenprojekten.

Ergänzende Informationen werden hier laufend aufgeschaltet. Schauen Sie wieder mal rein oder wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen direkt an uns.

Grundlagenpapiere

Viele Freiwillige haben sich in Vereinen oder als Gruppierungen zusammengefunden, um selber Projekte im Bereich der Integration umzusetzen. Mit einfachen Massnahmen können Gemeinden dieses Engagement unterstützen.

bestehendes Engagement unterstützen 

Falls Sie als Gemeinde eigene integrationsspezifische Projekt mit Freiwilligen planen, sollten Motivation und Erwartungen der Freiwilligen berücksichtigt und mit den eigenen Anliegen in Einklang gebracht werden.

mehr erfahren

Für den Schweizerischen Gemeindeverband hat die Freiwilligenarbeit zugunsten des sozialen Zusammenhaltes, der Lebensqualität und des Erhaltes des Milizsystems in den Einwohnergemeinden einen hohen Stellenwert. 

Positionspapier Schweizerischer Gemeindeverband