Trägerschaft

benevol St.Gallen hat gemeinsam mit den Projektpartnern St.Galler Kantonalbank (SGKB), Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons St.Gallen (GGK), Vereinigung der St.Galler Gemeindepräsidentinnen und Gemeindepräsidenten (VSGP) und dem Kanton St.Gallen den Prix benevol entwickelt. 

«Ohne freiwilliges Engagement wären viele Angebote in unserer Gesellschaft nicht möglich. Mit dem Prix benevol können wir den Menschen, die in vielfältiger Weise Grosses leisten, Wertschätzung entgegenbringen und die Bedeutung von Freiwilligenarbeit sichtbar machen.»

Nicola Wurster, Stiftungsrätin benevol St.Gallen

«Gesellschaftliche Verantwortung und Freiwilligenarbeit sind uns wichtig. Deshalb unterstützt die St.Galler Kantonalbank den Prix Benevol gerne und aus Überzeugung.»

Roland Ledergerber, Präsident der Geschäftsleitung der St.Galler Kantonalbank 

«Gemeinschaft in den Gemeinden basiert auf gemeinsamem Handeln und Wirken, dessen nachhaltige Triebfeder selbstloses Engagement ist. Wir freuen uns auf viele aktive Gemeinden, die den Prix benevol als Ausdruck der Wertschätzung sowie als Katalysator nutzen.»

Boris Tschirky, Präsident der Vereinigung der St.Galler Gemeindepräsidentinnen und Gemeindepräsidenten 

«Die Auszeichnung von Freiwilligenarbeit mit dem Prix benevol rückt ein gesellschaftspolitisches Wirken in den Fokus, dem ich grossen Respekt zolle. Freiwilligenarbeit ist Ausdruck von Eigenverantwortung - darauf baut unsere Gesellschaft!»

Martin Klöti, Regierungsrat des Kantons St.Gallen 

«Freiwillig engagierte Menschen übernehmen Verantwortung für sich und andere und stärken damit die Gemeinschaft – sie verdienen unsere Anerkennung».

Hubertus Schmid, Präsident der Gemeinnützigen Gesellschaft des Kantons St.Gallen