Sozialpreis 2020: Jetzt abstimmen

Ab sofort können Sie Ihrem Favorit Ihre Stimme geben! Stimmen Sie jetzt auf www.sozialpreis-ag.ch ab und bestimmen Sie mit, welches Projekt den Sozialpreis 2020 am meisten verdient hat!

Das Online-Voting für die Auszeichnung des Sozialpreis 2020 startet! Machen Sie mit! Stimmen Sie auf der Website (www.sozialpreis-ag.ch) über innovative soziale Projekte von Freiwilligen ab! Eine Auszeichnung der Aargauer Landeskirchen und Benevol Aargau für die Wertschätzung der Freiwilligenarbeit.

26 innovative Projekte wurden eingereicht. Das OK der Aargauer Landeskirchen und Benevol Aargau zeigt sich sehr erfreut und zufrieden mit den eingegangenen Bewerbungen und übergibt diese nun einer ausgewählten Jury aus Kirche, Politik und Wirtschaft. Zur Jury gehören: Lelia Hunziker, Grossrätin und VPOD-Präsidentin, John Steggerda, Geschäftsführer Pro Infirmis Aargau, Daniela Oehrli, Präsidentin 143 – Dargebotene Hand, Luc Humbel, Kirchenratspräsident Römisch-Katholische Kirche Aargau, Ines Walter Grimm, Geschäftsführerin Benevol Aargau, und Christian Härtli, Fachstelle Diakonie Reformierte Landeskirche Aargau. Sie werden die Projekte bewerten. Erstmals ist auch die Öffentlichkeit aufgerufen mitzubestimmen, wer die Preisgelder gewinnen soll. Das Online-Voting läuft vom 30. August 2020 bis 21. September 2020 auf der Website vom Sozialpreis 2020. Die online eingegangenen Stimmen machen ein Drittel der Gesamtbewertung aus.

Der Sozialpreis der Aargauer Landeskirchen ist mit 18 000 Franken dotiert, davon für den 1. Preis CHF 8000, für den 2. Preis CHF 5000 und für den 3. Preis CHF 3000. Zudem gibt es Anerkennungspreise im Gesamtwert von 2000 Schweizer Franken.

Die Preisverleihung findet am 20. Oktober 2020 um 18 Uhr in der Römisch-Katholischen Kirche Peter und Paul in Aarau statt. Mehr Informationen dazu folgen auf www.sozialpreis-ag.ch.

Der Sozialpreis der Aargauer Landeskirchen in Zusammenarbeit mit der Fach- und Vermittlungsstelle für Freiwilligenarbeit Benevol Aargau wurde im Frühling 2020 ausgeschrieben. Die Initianten möchten mit dem Preis Freiwilligenarbeit im sozialen Bereich auszeichnen. Der Sozialpreis soll gemeinnützigen Organisationen und Gruppierungen im Freiwilligenbereich die Möglichkeit bieten, ihre Projekte der Öffentlichkeit vorzustellen.

Honoriert werden Privatpersonen, Organisationen oder Institutionen, die im Sozialen innovative und aussergewöhnliche Projekte mit Kooperationen in der Freiwilligenarbeit durchführen. Unzählige Gruppen, Organisationen und Einzelne setzen sich in der Zivilgesellschaft für soziale Gerechtigkeit, Menschenrechte, Umweltschutz und andere soziale Anliegen ein. Sie alle investieren freiwillig Zeit, ohne eigennützige Motive zu verfolgen. Dieses Engagement ist nicht selbstverständlich und für die Zivilgesellschaft unentbehrlich. Die Verleihung des Sozialpreises der Aargauer Landeskirchen in Zusammenarbeit mit Benevol Aargau soll ein Zeichen der Wertschätzung für das Engagement der vielen Freiwilligen setzen und Menschen zu Freiwilligenarbeit motivieren.