Slogan-Wettbewerb

Der Slogan-Wettbewerb, den benevol Aargau im Sommer lancierte, ist auf grossen Anklang gestossen - über 180 Slogans wurden eingesandt. Eine kompetente Jury wählte daraus die drei überzeugendsten, die benevol die nächsten Monate begleiten werden. Es diskutierten Journalist Fabian Hägler, Autor Andreas Neeser, Grossrätin Lilian Studer, DGS-Generalsekretär Stephan Campi sowie benevol Schweiz-Präsidentin Theres Arnet-Vanoni.

„Freiwilligenarbeit macht reich!“ - an Erfahrungen, sozialen Kontakten und positiven Gefühlen. Der Slogan von Barbara Fahrni bringts auf den Punkt, deshalb hievte ihn die Jury auf den ersten Platz. Barbara Fahrni und und die Drittplatzierte Myrtha Schmid durften ihre Preise im Rahmen des „Markts der Möglichkeiten“ durch Stephan Campi, Generalsekretär des Departements für Gesundheit und Soziales sowie ehemaliger Suhrer Gemeinderat, entgegennehmen. Die Zweitplatzierte Lilian Binder konnte leider nicht dabei sein.

Das sind die Gewinner-Slogans:

1. Platz: „Freiwilligenarbeit macht reich“ (Barbara Fahrni, Boniswil)
2. Platz: „Freiwillig engagiert? Glücksgefühle garantiert!“ (Lilian Binder, Bad Zurzach)
3. Platz: „Freiwilligenarbeit ist ein Rezept für positive Nebenwirkungen“ (Myrtha Schmid, Windisch)

Jury

Theres Arnet

Präsidentin benevol Schweiz 

Stephan Campi

Generalsekretär, Kanton Aargau,
Departement Gesundheit und Soziales

Fabian Hägler

Aargauer Zeitung,
Leiter "Aargau"-Redaktion

Andreas Neeser

Schriftsteller 

Lilian Studer

Präsidentin benevol Aargau und Grossrätin

Teilnahmebedingungen
Teilnahmeberechtigt sind im Aargau wohnhafte Personen, ausgenommen Mitarbeitende von benevol Aargau sowie professionalisierte/gewerbliche Teilnehmende. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb willigen Sie ein, dass benevol Aargau Ihren eingereichten Beitrag inklusive Ihrem Namen veröffentlichen und weiterverwenden darf.