Vor dem Relaunch von benevol Jobs war es mühsam Freiwillige zu suchen

Bevor die neue Plattform benevol Jobs im Januar 2018 aufgeschaltet wurde, war es für die Stiftung pro pallium mühsam Inserate zu schalten. „Da wir bei verschiedenen benevol Fachstellen angeschlossen sind, war die Handhabung jeweils immer unterschiedlich.“, erzählt Cornelia Mackuth-Wicki.  

Cornelia Mackuth-Wicki ist die Geschäftsleiterin der Stiftung pro pallium und für die Freiwilligen zuständig. „Der Relaunch der Plattform benevol Jobs war für uns eine enorme Erleichterung, da wir schweizweit Freiwillige suchen.“

Die Plattform bietet für Cornelia Mackuth-Wicki viele Vorteile. Vor allem dass die Inserate selber erfasst und jederzeit angepasst werden können. Mit dem Rücklauf auf die Inserate ist sie zufrieden. „Teilweise bekommen wir aber keine Rückmeldungen mehr, nachdem wir die Bewerberinnen und Bewerber via Mail kontaktiert haben“. Aber von den Freiwilligen, die sich wirklich interessieren und nach einem Erstgespräch und einer Basisschulung Einsätze wahrnehmen, ist sie begeistert. „Wir werden zukünftig weiterhin auf www.benevol-jobs.ch Einsätze ausschreiben und Freiwillige suchen. Die Plattform empfehle ich sehr gerne weiter!“.