Baselbieter Preis für Freiwilligenarbeit im Sozialbereich 2019

Die Idee des Preises: Der Regierungsrat will jährlich mit dem Baselbieter Preis für Freiwilligenarbeit ehrenamtliche Einsätze honorieren. Die Einsätze müssen im Sozialbereich sein und gemeinnützigen, nicht kommerziellen Charakter aufweisen.

Der Freiwilligenpreis Baselland 2019 geht an den "Adlerbus" in Frenkendorf und "Fahrdienst für wenig mobile Personen des Frauenvereins Oltingen".

 

Gewinner 2019
Am 5. Dezember 2019 hat Regierungsrätin Kathrin Schweizer im Namen des gesamten Regierungsrats Basel-Landschaft die Projekte "Adlerbus" Frenkendorf und "Fahrdienst für wenig mobile Personen des Frauenvereins Oltingen" mit dem Freiwilligenpreis im Sozialbereich 2019 ausgezeichnet.

Gewinner 2018
Der Baselbieter Preis für Freiwilligenarbeit im Sozialbereich ging an die Organisation Caritas beider Basel für das Patenschaftsprojekt "mit mir". Dieses Projekt vermittelt Kindern aus belasteten Familien freiwillig tätige Patinnen und Paten, die für sie da sind und sie auf einen Stück ihres Lebenswegs begleiten.

Gewinner 2017
Der Freiwilligenpreis 2017 ging an den "Gälterchiner Stäärnewääg" in Gelkinden.

Gewinner 2016
Die Fachstelle der Ref. Landeskirche Baselland bietet seit 60 Jahren ca. 10 Lager pro Jahr für Kinder und Jugendliche an. Die Lager stehen allen offen unabhängig von Religion und Konfession.