Tagesstruktur für Asysuchende

Die Fachstelle Migration der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn lädt zum Erfahrungsaustausch ein.

Während vorläufig aufgenommene Menschen und anerkannte Flüchtlinge einer Arbeit nachgehen dürfen, ist dies für Asylsuchende nur unter erschwerten Bedingungen möglich. Freiwilligengruppen können die Situation des Wartens gemeinsam mit den Asylsuchenden etwas erträglicher machen. Schnell tauchen jedoch die Fragen auf: Darf man die Asylsuchenden für die Mitarbeit bei einem Strassenfest entschädigen und falls ja: wie? Braucht es für den Einsatz eine Bewilligung? Diese und weitere Fragen werden am Erfahrungsaustausch vom 28. Februar diskutiert.

Weitere Infos und Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Anmeldung bis 21.2.2018 via Mail an Selina Stucki  

Ort: Haus der Kirche
Datum:

28. Februar 2018, 9.15 12.15 Uhr