Umgang mit Nähe, Distanz und Abgrenzung

Zu viel Nähe oder zu viel Distanz kann die Arbeit mit Asylsuchenden und Flüchtlingen erschweren. Es ist wichtig, dass für beide Seiten richtige Mass zu finden. Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion sind dabei zentral, um die eigenen Grenzen wahrzunehmen.

In diesem interaktiven Workshop setzen Sie sich mit den Themen Nähe und Distanz auseinander. Sie wissen um die Bedeutung der Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion, um eigene Grenzen zu erkennen. Anhand konkreter Beispiele üben Sie sich darin, wann und in welcher Form sie sich als Freiwillige abgrenzen wollen und müssen.  

Ort: Kurslokal SRK, Dornacherplatz 3, 4500 Solothurn
Datum:

Samstag, 2. März 2019

9.00 - 13.00 Uhr

Anmeldung

Kontaktangaben
Weiteres
Submit
Allgemeine Bedingungen

Die Kosten sind im Voraus zu bezahlen. Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss (wenn nicht angegeben: weniger als zehn Tage vor Beginn der Veranstaltung/des Kurses) werden die vollen Kosten berechnet. Der Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Programmänderungen oder Absagen aus dringenden Anlässen behält sich der Veranstalter vor.