Die Idee

Im benevolpark steht Infrastruktur und Fachpersonal zur Verfügung, welches projektbezogen oder längerfristig gebucht werden kann.

Durch das Angebot werden Abläufe optimiert und Angestellte bzw. Freiwillige entlastet, so dass sich diese wieder auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können.

Durch Digitalisierung, Standardisierung und Automatisierung werden Kosten reduziert und die Effektivität gesteigert.

Aufwändige Recherche nach passender Soft- und Hardware oder Dienstleistungsanbietern entfällt.

Es entsteht ein Netzwerk im benevolpark, in dem Wissen weitergegeben wird und Synergien zwischen den Nutzenden entstehen.

Die Zielgruppe
Vereine, Institutionen, Stiftungen, Non-Profit-Organisationen aus den Bereichen Soziales, Gesundheit, Kultur, Gesellschaft, Bildung und gemeinnützige KMU.

Das Ziel
Die Zielgruppe soll zu fairen Preisen ein passendes Angebot zur Entlastung erhalten, damit sie die Energie auf ihre Kernaufgabe konzentrieren kann.

Vorhandene Infrastruktur und Räumlichkeiten sollen optimal und nachhaltig genutzt werden.

Die Kunden beziehen alles aus «einer Hand». Der innovative benevolpark garantiert Qualität, Effizienz und Professionalität.

Werte
Die Nutzer des benevolparks verpflichten sich allgemeinen Werten wie soziale Integration, Solidarität, wertschätzender Umgang miteinander, Gleichstellung und Fairness. Es wird ein gemeinschaftliches Miteinander statt einem konkurrierenden Gegeneinander angestrebt.

Ideenskizze benevolpark © Andreas Peter (2017)