«Der verletzliche Mensch – Schmerzen, Ängste, Einsamkeit»

Interdisziplinäre Ittinger Fachtagung vom 19. Februar 2022
Die Fachtagung findet von 08.00 bis 16.00 Uhr online statt.

Ein Beitrag zur Weiterentwicklung der Sorgekultur in unserer Gesellschaft

4. Interdisziplinäre Fachtagung in Palliative und Dementia Care
Diese Fachtagung bietet Raum zur gemeinsamen Fortbildung von beruflich und freiwillig Engagierten anhand spannender Referate und interaktiver Sessions, für welche die Fachpersonen unterschiedlicher Professionen gewonnen werden konnten. Diese werden sich dabei nicht nur an den Defiziten orientieren, sondern vor allem die mögliche Unterstützung vorhandener Ressourcen in den Blick nehmen.

Das vielfältige Programm zeigt, dass ein ganzheitlicher Behandlungs- und Betreuungsansatz für die Palliative Care – und damit auch für die Demenzbetreuung – wesentlich ist. Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland beleuchten somatische, psychische, soziale und spirituelle Dimensionen der Betreuung schwer erkrankter Menschen. Alle Referenten finden Sie unter https://ittinger-fachtagung.ch/#programm.

Das Organisationskomitee:
Für die Organisation zeichnet ein grundsätzlich ehrenamtlich tätiges interprofessionelles OK, welches in der Ausrichtung der Tagung ideell, logistisch und finanziell Unterstützung erfährt vom Kanton Thurgau, den beiden Landeskirchen und zahlreichen weiteren Organisationen, die sich mit den beiden Hauptthemen befassen.

Cornelia Graf, Jasmin Hanselmann, Brigitte Hascher, Alex Hutter, Bernd Ibach, Roman Inauen, Karin Kaspers Elekes, Christa Lanzicher, Christine Luginbühl, Petra Nef, Iris Perle, Martin Peterson, Heidi Schänzle Geiger, Jacques-Emmanuel Schaefer, Theo Scherrer, Birgit Traichel, Lukas Weinhold, Stefan Wohnlich

Wir freuen uns, Sie an der Tagung kennen zu lernen!
Weitere Details und Programmpunkte sowie die Registrierung finden Sie unter: https://ittinger-fachtagung.ch/