Corona-Pandemie: Das können Sie aktuell tun

Nachbarschaftliche Hilfe, sich unterstützen – das ist in der aktuellen Situation gefragt. Und erfreulicherweise ist die Bereitschaft dafür gross! Insbesondere auf sozialen Medien haben sich Menschen organisiert, die Hilfe anbieten. Einsatzorganisationen bauten Hilfestellungen wie Einkaufs- und Betreuungsdienste auf und aus. Nachfolgend eine Übersicht der Angebote:

Schweizweite Plattformen mit lokalen Einsatzmöglichkeiten:

benevol-jobs.ch – die meistgenutzte Vermittlungsplattform für Freiwilligenarbeit in der Schweiz vermittelt Helfer/innen an Organisationen und Einsätze an Freiwillige. Ab sofort können alle Organisationen kostenlos Einsätze im Bereich Pandemiehilfe aufschalten. Freiwillige können ihr Profil ergänzen mit dem Stichwort «Pandemiehilfe», wenn sie in diesem Bereich gefunden werden möchten.
Hilf-jetzt.ch - hier sind Gruppen aufgelistet, welche Entlastung bieten - in der ganzen Schweiz. Auch Organisationen können sich eintragen, wenn sie Hilfsangebote haben.
Five up - die App bringt ebenfalls Menschen zusammen und koordiniert Gruppen. Die App ist auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch nutzbar.
Swiss Volunteers stellt seine Plattform zur Helferkoordination kostenlos zur Verfügung.
benephone - der gute Draht für Seniorinnen und Senioren. Alle Informationen zur Telefonkette für ältere Menschen finden Sie hier.

Regionale Initiativen

Angesichts der ausserordentlichen Lage hat der Zürcher Oberländer eine Übersicht mit den regionalen Angeboten/Kontakten erstellt, die in den letzten Tagen ergänzt wurde. Helfen Sie mit, diese Angebote bekannt zum machen.
Vermissen Sie eine Dienstleistung oder bestehen spezifische Bedürfnisse, so teilen Sie diese mit: info@remove-this.benevol-zuerioberland.ch.
Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

Wir weisen alle Freiwilligen auf diese Informationen hin: Für Freiwillige
Organisationen finden hier zusätzliche Informationen: Für Organisationen (Abschnitt 2)