Flucht und Trauma: Worunter Betroffene leiden und wie Freiwillige damit umgehen können

Fluchtgründe und Flucht sind belastende, meist auch traumatisierende Ereignisse im Leben eines Menschen. Traumatisiert – ein häufig gebrauchter Begriff zur Beschreibung von Menschen mit Fluchthintergrund. Doch was bedeutet das?

Die Teilnehmenden

    • erfahren, was ein Trauma ausmacht und was dabei mit einem Menschen passiert;
    • kennen die verschiedenen Arten von Traumata und die Auswirkungen auf die psychische und körperliche Gesundheit;
    • lernen, welche unmittelbare und längerfristige Reaktionen es auf traumatische Erfahrungen
      gibt;
    • kennen das Vorgehen und die Ziele in der Traumabehandlung;
    • erfahren, wie sie die Ressourcen von Flüchtlingen stärken können;
    • lernen, wie es einem gelingt, eine Balance zwischen Engagement und Abgrenzung zu finden.

    Neben der Informationsvermittlung bietet dieser Abend Gelegenheit zum Austausch mit
    anderen Freiwilligen und zur Selbstreflektion.

    Ort: Bullingerhaus, Jurastrasse 13, Aarau
    Datum:

    Montag, 7. September 2020/ 17.30 - 20.30 Uhr